Versand in die Türkei

Versand in die Türkei

Von kleinen XXS-Paketen bis zu großen Sendungen der Paketklasse L - mit dem internationalen Versand von Hermes BorderGuru(1) kannst du deine Pakete ganz einfach in die Türkei verschicken.

Pakete in die Türkei versenden – deine Vorteile

  • Haftung bis 500 € je Sendung
  • Sendungsverfolgung
  • Paketabgabe in einem von über 15.000 Hermes PaketShops
  • Pakete bis 25 kg
  • Versandlaufzeit 8-14 Tage(2)
  • 1 Zustellversuch(3)
  • Lagerung: 5 Tage
  • Online Payment: vorab online bezahlen

Paketschein erstellen


Paketpreise in die Türkei

Paketklasse Gewicht Online-Preis
PK-XXS XXS-Paket
Summe aus längster und kürzester Seite bis 30 cm
bis 2 kg 18,99 €
PK-XS XS-Paket
Summe aus längster und kürzester Seite bis 30 cm
bis 5 kg 24,99 €
PK-S S-Paket
Summe aus längster und kürzester Seite bis 50 cm
bis 10 kg 34,99 €
PK-M M-Paket
Summe aus längster und kürzester Seite bis 80 cm
bis 15 kg 44,99 €
PK-L L-Paket
Summe aus längster und kürzester Seite bis 120 cm
bis 25 kg 54,99 €


Besondere Hinweise zum Versand in die Türkei

Die Türkei gehört nicht zum Zollgebiet der Europäischen Union(4). Folgende Punkte sind deshalb unbedingt zu beachten, ansonsten kann deine Sendung nicht zugestellt werden:

Dieser Service richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Gib daher als Absender bitte nur Vor- und Nachnamen und keinen Firmennamen, Verein oder Ähnliches an. Geschäftliche Sendungen benötigen andere Zolldokumente.

Der Versand in die Türkei ist nur per Online-Paketschein inklusive Online-Payment möglich.

Für jedes Paket in die Türkei benötigst du eine Zollinhaltserklärung. Bitte fülle diese vollständig im Online-Paketscheinformular aus. Mehr Informationen erhältst du hier:

Sollte deine Sendung in einem unwahrscheinlichen Fall nicht zustellbar sein oder der Empfänger das Paket nicht annehmen (können), so entscheidest du schon im Vorfeld, was mit der Sendung passieren soll.

Bei der Auswahl „Preisgabe“ im Paketscheinformular übergibst du uns das Recht, deine Sendung im Zielland zu entsorgen. Wenn du dein Paket zurückhaben möchtest, so wähle den Punkt „Rückführung“ im Paketscheinformular aus. Hierfür berechnen wir dir eine Servicepauschale von 9,00 €, die bei der Buchung bereits berechnet und bezahlt wird.

Nicht alles kannst du in die Türkei versenden. Mehr Informationen zu den ausgeschlossenen Versandgütern erhältst du hier:

Versand in die Türkei – so geht’s:

hg_erklaerungsillustrationen_02_rgb_paket-ausmessen.png

1. Paketklasse bestimmen

Einfach die längste und die kürzeste Seite deines Pakets addieren und deine Sendung wiegen. Der Preis richtet sich nach den Maßen und nach dem Gewicht. Die Paketklasse ermittelst du anschlißend anhand unserer Preistabelle.

2. Paketschein erstellen

Fülle das Paketscheinformular ganz einfach online aus, erstelle den Paketschein über unsere Tochterfirma BorderGuru(1) und bezahle bequem online.

Paketschein erstellen

hg_erklaerungsillustrationen_02_rgb_auftragsformular-paket.png
hg_erklaerungsillustrationen_02_rgb_im-paketshop-abgeben.png

3. Paket im Hermes PaketShop abgeben

Gib das Paket anschließend im PaketShop ab. Verwende für die Suche nach einem Hermes PaketShop in deiner Nähe den PaketShopFinder.

PaketShop finden

4. Sendung verfolgen

Den Versandstatus deines Paketes kannst du bei Sendungen in die Türkei über die Sendungsverfolgung von unserer Tochterfirma BorderGuru(1) jederzeit abrufen.

Sendung verfolgen

hg_erklaerungsillustrationen_02_rgb_sendungsverfolgung.png
  1. BorderGuru ist eine 100%ige Tochter der Hermes Germany GmbH und spezialisiert auf grenzüberschreitende Logistik.
  2. Die angegebene Laufzeit bezieht sich auf Werktage (Mo - Sa) und ist abhängig von der Dauer der Prüfung durch den türkischen Zoll.
  3. Nach dem ersten Zustellversuch erhält der Empfänger eine Benachrichtigungskarte und kann seine Sendung in einer Filiale abholen. Diese wird dort 5 Tage für den Empfänger aufbewahrt.
  4. Etwaig anfallende Zölle sowie Ein- und Ausfuhrabgaben werden beim Empfänger vereinnahmt. Sofern der Empfänger diese nicht entrichtet, gilt dies als Annahmeverweigerung der Sendung.